Menü


Mnemotechniken im Unterricht

Horst Kasper

Mnemotechniken im Unterricht

Mit cleveren Lernstrategien zum großen Lernerfolg

Leicht gemerkt und lang behalten - Die richtigen Techniken kennen und vermitteln!

Buch, 135 Seiten, DIN A5, 5. bis 10. Klasse
ISBN: 978-3-8344-8096-5
Best.-Nr.: 8096

Details
Kundenbewertungen

Details

Jeder, der unterrichtet, weiß, dass Lernen ein Prozess ist, der nicht mit der Schulklingel endet, sondern ein Leben lang weitergeht und weitergehen muss. Wer gelernt hat, Wissen zu erwerben und nachhaltig im Gedächtnis zu speichern, hat nicht nur in der Schule, sondern weit darüber hinaus deutliche Vorteile. Geistige Werkzeuge wie die Loci-Methode, Silbenbilder oder Eselsbrücken helfen, den Lernprozess professioneller und effizienter zu machen.

Im Buch finden Sie zahlreiche Tipps, Hinweise und Übungen, wie Sie diese Werkzeuge gewinnbringend in Unterricht und Alltag einsetzen und nach eigenem Üben auch Ihren Schülern vermitteln können. So werden Sie zu einem tollen Vorbild und Lernhelfer für Ihre Schüler und können deren Lernanstrengungen besser honorieren.

Inhaltliche Schwerpunkte
  • Kunst des Lehrens - Kunst des Lernens
  • Die Loci-Methode
  • Die Kraft der inneren Bilder
  • Zahlen plus Bilder im Kopf
  • Lernprobleme beim Lehrer
  • Kurzer Test
Inhaltsverzeichnis
Inhaltsverzeichnis
Vorwort .............................................. 6
Inhaltsverzeichnis
1. Kunst des Lehrens - Kunst des Lernens.................7 Der Punkt, auf den es ankommt ........................7 Blick zurück und nach vorne .........................9 Mathetik, die Lernkunst ............................. . 13 Wenn die Lehrer Lernen lernen........................ . 15 Medium Lehrer ..................................... . 18 Das Ziel im Blick .................................... . 18 Gefahren am Weg.................................. . 19 An die Hörner, dem Stier! ............................. . 21 2. Ein Werkzeug im Kopf Die Bauchliste .................................... . 22 Erster Schritt.................................... . 23 Zweiter Schritt................................... . 24 Dritter Schritt.................................. . 25 Kommentar..................................... . 25 Der Alltag als Übungsfeld.......................... . 27 Wie Ihre Schüler von Ihnen profitieren ................... . 29 Die zehn Bundespräsidenten Deutschlands............ . 29 Assoziationen fördern das Behalten.................. . 30 Wozu erst das Werkzeug und nicht gleich das Eigentliche lernen? ....................................... . 32 Der Anfang ist gemacht.............................. . 32 3. Die Kraft der inneren Bilder ........................... 35 Eine Banane und der Mond von New York! ............... . 35 Der Boden, auf dem das Wissen wächst ................. . 39 Neuigkeiten des Tages 39
2
o Mnemotechniken im Unterricht
4. Loci-Technik - Lernen wie die alten Römer.............. 44 Das Klassenzimmer - gemeinsame Struktur .............. . 45 Die Klassenzimmerliste ............................ . 46 A- und B-Klassenliste . 48 Alles im Kopf.................................... . 49 Lernen mit den Klassenlisten ...................... . 50 Die 16 deutschen Bundesländer nach Einwohnerzahlen geordnet ..................................... . 50 Die 20 ersten Artikel des Grundgesetzes ............ . 53 Fachraum-Loci ..................................... . 56 Biosaal ......................................... . 56 Sporthalle ..................................... . 57 Musiksaal ..................................... . 58 Werkraum...................................... . 59 Mein Fahrrad, mein Lernen und ich ..................... . 60 Loci-Listen im Schulalltag ............................. . 61 Der Stundenplan der Woche ........................ . 61 Hausaufgaben: nie vergessen ....................... . 62 Fakten lernen .................................... . 63 Die Länder des Euroraumes ...................... . 63 Vokabeln lernen............................... . 64 5. Zahlen plus Bilder im Kopf ............................ 66 Unterm Baum der Zwerg im Auto voller Luftballons ........ . 66 Die Zwanzigerliste.................................. . 69 Zahlenbilder in Aktion............................. . 70 Die Reihe der hundert Zahlenbilder................... . 73 Zuerst die Reihenfolge der Listen.................... . 78 So kommt die Hunderterliste in das Gedächtnis ......... . 78 Trainingspartner................................. . 79 Training mit der Klasse............................ . 80 Dreistellige Zahlen.................................. . 80
Mnemotechniken im Unterricht o
3
Inhaltsverzeichnis
Silben machen Bilder ................................. Fragen über Fragen ................................ Sprachspiele..................................... Kommentar...................................... Akronyme und andere "Eselsbrücken" ....................

40 41 41 42 43
Die Farbliste ................................... . 80 Lernen mit der Hunderterliste .......................... . 82 Die 27 EU-Staaten ................................ . 82 6. Der Gedächtnispalast ................................ 85 Fiktiv - real? Egal! ................................ . 86 Ein Schloss für Deutsch........................... . 87 Reales Vorbild ............................... . 88 In der Mitte die Literatur......................... . 89 Jedem großen Literaten ein Platz .................. . 89 Die deutschsprachigen Literaturnobelpreisträger ...... . 90 Links die Grammatik ............................ . 91 Rechts die Rechtschreibung ...................... . 92 7. Lerngeschichten.................................... 93 Was soll das bedeuten? .............................. . 93 Der EURO-Code ................................. . 94 Begriffe raten .................................... . 98 Lernregeln als Lernbeispiel .......................... . 98 Dreizehn Regeln aus der Lernbiologie ............... . 99 Lernen mit Pfiff ................................. 101 8. Lehrers Lernprobleme............................... .103 Namen lernen auf neuen Wegen ....................... 103 Silbenbilder für komplizierte Namen ..................... 105 "Visitenkarten" .................................... 105 Gelegenheit zum Üben nutzen .....

Kundenbewertungen

 Autor: J. Lange | 21.04.2012

Gute Vielfalt an Merktechniken mit Beispielen versehen.

 Autor: G. Steinhoff | 21.04.2012

Dieses Buch ist eine Anreicherung - nicht nur für die Schüler ...
ein übersichtlich aufgebautes kleines Handbuch, mit überschaubaren
Schritt-für-Schritt Übungen und kleinen Trainings

als Lerntrainerin hätte ich mir für das Buch mehr Bilder gewünscht, um tatsächlich beide Gehirnhälften zu beteiligen. Das mache ich dann natürlich im Unterricht.

Schreiben Sie Ihre eigene Kundenmeinung

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich mit Ihrem Zugang an oder registrieren Sie sich neu.

* Alle Preise inkl. gesetzl. MwSt. zzgl. Versandkosten (entfallen bei Downloads).

Außerdem empfehlen wir Ihnen